- Schützenverein Bacherleh Steinach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verein
 

Der Verein 2003

 
 
 
 

Chronik des Schützenvereins Bacherleh Steinach e.V.


1903  
Gründung unter dem Namen „Zimmerstutzen - Schützen - Gesellschaft - Steinach" Gründungsversammlung am 21.03.1903 im Gasthof Huber
Gründungmitglieder:
Josef Süßmeir, zugleich 1. Schützenmeister, Lehrer Wörsching, Josef Möst, Johann Gelb, Ludwig Loder, Jakob Pöckl, Johann Schmid, Michael Schlemmer, Josef Gelb, Michael Kaut, Jakob Glück, Martin Gelb
Anschaffung eines Stiegele Zimmerstutzens, der heute noch in Vereinsbesitz ist.
1909
Franz Huber wird 1. Schützenmeister und führte den Verein bis zum Ausbruch der 1. Weltkrieges.

1914 bis1918    Infolge des 1. Weltkrieges ruhte das Vereinsleben.

1919  
Am 20.11.1919 beginnt unter Leitung von Schützenmeister Josef Möst wieder der Schießbetrieb.
1921  
Max Koch übernimmt das Amt des 1. Schützenmeisters.

1922 bis 1926   Es ruhte das Vereinsleben

1926  
Unter Führung des 1. Schützenmeisters Franz Schlemmer nahm der Verein wieder seine Aktivitäten auf . Das gesellschaftliche Leben mit der Veranstaltung von Gartenfesten und Schützenbällen wurde neben einem regen Schießbetrieb nichtvernachlässigt.
1939  
Franz Walch bekleidete das Amt des 1. Schützenmeisters bis zum März 1940. Im 2.Kriegsjahr wurde der Schießbetrieb mit einem so genannten Winterhilfsschießen eingestellt. Viele Schützenkameraden mussten im 2. Weltkrieg ihr Leben fürs Vaterland lassen.
1958  
Wiedergründungsversammlung am 1. Februar. 20 Schützenkameraden beschließen, dass der Verein künftig unter dem Namen „Bacherleh-Schützen-Steinach" fortgeführt wird. Der Name stammt von einem bewaldeten Hügel in der Nähe von Steinach Richtung Hochdorf. In neuerer Zeit auch als Skigebiet bekannt. Als 1. Schützenmeister wählte die Versammlung den Schützenkameraden Franz Schlemmer jun., der aber bereits 16.05.1958 starb. Nun nahm Leonhard Strauß die  Zügel in die Hand. Es begann ein starker Aufschwung Die Bacherleh - Schützen schlossen sich dem Sportschützengau Friedberg und dem Bayerischen Sportschützenbund an. Als Schießstand diente wie bereits vor dem Krieg die Wirtsstube.  Es wurde von der Stube in die Küche geschossen.
1959  
Wegen der Anschaffung  einer neuen Kücheneinrichtung musste der Stand von der Stube in den Saal  verlegt werden. An den Schießabenden bauten die Schützen dann immer 3 Zugstände auf.
1960  
Hochwürden Pfarrer Stiefenhofer weihte am 10. Juli die neue Vereinsfahne. Die Schirmherrschaft hatte der damalige Bürgermeister Ludwig Loder übernommen. Neben dem Patenverein Gunzenlee Kissing nahmen zahlreiche Vereine an den Festlichkeiten teil.

 
 
 
 

1962   
60 jähriges Jubiläum des Schützenvereins.
1964
Leonhard Oswald wird Gauschützenkönig. Bester Schütze dieser Zeit und in den folgenden Jahren war Anton Müller. Die Schützen bauten in „kameradschaftlicher Arbeit", so steht es im Protokollbuch eine Maschinenhalle neben dem ehemaligen Schlachthaus in kurzer Zeit zu einem Schützenheim um. Das neue Schützenheim hatte damals 3 stationäre Kurbelstände mit einem angrenzenden Aufenthaltsraum und einem sehr gut funktionierenden Holz/Kohle-Ofen
Teilnahme an den Rundenwettkämpfen mit 2 Mannschaften ab 20.11.1965
Rundenwettkampfjahr 1967/1968 1. Mannschaft A-Klasse, 2. Mannschaft C-Klasse
1969  
Nur die 1. Mannschaft tritt in der A-Klasse an.  
1970  
Fritz Zeiske übernahm die Verantwortung als 1. Schützenmeister. Zu dieser Zeit setzte sich immer mehr das Luftgewehr durch, der Zimmerstutzen tritt in den Hintergrund.
Der Abstieg der 1. Mannschaft in die B-Klasse nicht verhindert werden. Dies war dann auch das einzigen Jahr, in dem die Bacherleh - Schützen in der B-Klasse kämpfen mussten. Es gelang der unmittelbare Wiederaufstieg in die A- Klasse.
Die erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte folgte. Mit 20:0 Punkten sicherte sich Die 1. Mannschaft den Meistertitel und stieg somit in die Gauliga auf. Obwohl auf Dauer diese Liga  nicht gehalten werden konnte, so gelang es bis heute sich immer erfolgreich , und das nun seit über 27 Jahren , in der A-Klasse zu behaupten.
Unter Schützenmeister Zeiske wurde vom Dezember 1976 bis April 1977 das Schützenheim auf  4 automatische Zugstände erweitert. Dabei wurde insbesondere die Angrenzende Traktorhalle integriert. Desweiteren erhielt das Schützenheim eine zentrale Warmwasserheizung.
1978  
Mit einem Preisschießen wurde das 75 jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Dieses Fest wurde jedoch durch den Tod des langjährigen Schützenmeisters Leonhard Strauß überschattet, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Das laufende Preisschießen wurde kurzfristig unterbrochen.
1979  
Fritz Zeiske gibt die Vereinsführung ab. Die Generalversammlung wählte Hugo Schlemmer zum 1. Schützenmeister.
In die Amtszeit von Hugo Schlemmer fiel das 80 jährige Vereinsjubiläum, welches Gemeinsam mit dem Patenverein Gunzenlee Kissing gefeiert wurde.
1985  
Die Generalversammlung überträgt nun die Geschicke des Vereins an 1. Schützenmeister Lorenz  Kalz.
1987  
Übernahme der Patenschaft für die Weihe der neuen Fahne bei unserem Nachbarverein, den KK-Schützen aus Mering. Diese ehrenvolle Aufgabe zählt zu den Höhepunkten im Vereinsleben.

 
 

1988  
Die Generalversammlung vom 20.02.1988 beschließt eine Satzung. Im gleichen Jahr erfolgt am 16.12. die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht in Aichach. Die Bacherleh-Schützen starten ein Fußballturnier mit den Vereinen Gunzenlee Kissing, und KK Mering. Später kamen die Mandichoschützen Merching und die SG Ried hinzu. Bei der Schießstandüberprüfung reklamiert der zuständige Sachverständige die zu engen Abstände der Schießbahnen, weshalb ein Schießstandneubau ins Auge gefasst wird.
1991  
Im Februar beginnen die neuen Bauarbeiten für das neue Schützenheim. An Stelle des bisherigen Standortes entsteht ein neues Heim mit insgesamt 12 Schießbahnen. Nach einer Bauzeit von rund 1 ½ Jahren kann Hochwürden, Herr Pfarrer Graf, am 17.10.1992 die Schützenheimeinweihung vornehmen. Möglich war dieses Bauvorhaben nur, weil sowohl die Rohbauarbeiten als auch die Innenausbauarbeiten zu 100% von Vereinsmitgliedern erbracht wurden.
Weitere Voraussetzung war, dass die Familie Huber den Grund zur Verfügung stellte und Die Materialkosten für den Rohbau übernahm. Die Gemeinde unterstützte den Bau Finanziell, wobei hierfür ein langfristiger Nutzungsvertrag zwischen der Familie Huber und dem Verein geschlossen werden musste.
1993  
Teilnahme am Sparkassenpokal von 1993 bis 1997. Reihenfolge der teilnehmenden Vereine nach 5 Runden: Almarausch Hofhegnenberg, Bacherleh Steinach, Schmiechachthaler Schmiechen,  Mandicho Merching, Schützengesellschaft Steindorf. Die Bacherleh Schützen konnten 2 Runden für sich entscheiden. Thomas Müller wird Gauschützenkönig.
1994  
Seit diesem Jahr wird die Vereinsmeisterschaft durch ein Finalschiessen der besten 12 Schützen entschieden.
1995  
Am 22.07.veranstaltet der Verein seinen 1. Sommerbiathlon, der in den Folgejahren einen festen Platz im Veranstaltungskalender findet. Der Biathlonpokal wurde von Familie Huber gestiftet.
1996  
Schützenkönig: Klaus Bichler
Jugendpokal: Sepp Dieter
Biathlonsieger wurde im Sommer 1996 Reinhard Heinzelmann
Zum ersten Mal wurde das Osterschiessen durchgeführt.
1997  
Schützenkönig: Reinhard Heinzelmann
Jugendpokal: Gelb Josef jun.
Sommerbiathlon: Mathias Giertz aus Mering (Schloßschützen)
Zum ersten Mal wurde das Kirchweihschiessen durchgefüh
1998  
Schützenkönig: Helmut Bichler mit einem 4,4 Teiler
Jugendpokal: Menhart Sabrina
Sommerbiathlon: Helmut Bichler
Hochzeitsscheibe gestiftet von Waltraud und Andreas Oswald, auf Wunsch des Brautpaares rückt die Fahnenabordnung aus. (Automatisch rücken alle Ortsvereine bei einer Hochzeit aus)
8.9.1998 veranstaltet die Jugend ein Hallenfest; gespendet wurden 3000DM Auf Wunsch des Schützenkönigs wurde ein Zimmerstutzenschiessen durchgeführt, der Pokal wurde von Helmut Bichler gestiftet.
1999
Schützenkönig: Helmut Bichler
Jugendpokal: Gelb Josef jun.
Sommerbiathlon:
Mathias Giertz (Schloßschützen), 2. Helmut Bichler, 3. Bernhard Christian
Rundenwettkämpfe: Aufstieg der 2. Mannschaft in die C-Klasse.
2000  
Bichler Helmut übernimmt als 1. Schützenmeister die Führung des Vereins.
Schützenkönig: Reinhard Heinzelmann
Jugendpokal: Gelb Josef jun.
Hochzeitsscheibe gestiftet von Petra und Jürgen Schweiger, gewonnen von Thurner Martin
Sommerbiathlon: Loder Stefan
09.-10.09.00 Vereinsausflug ins Lechtal
Teilnahme am Merchinger Advent mit eigener Verkaufshütte
2001  
Schützenkönig: Gelb Josef jun.
Jugendpokal: Menhart Patrick
Schmelcherpokal gewonnen von Lorenz Kalz
Ehrenscheibe gestiftet von Gelb Josef jun., gewonnen von Gelb Josef sen.
Preisschießen: 1. Reinhard Heinzelmann (10 Teiler), 2. Thurner Martin (98 Ringe),
3. Glas Thomas (11 Teiler)
Sommerbiathlon: Helmut Bichler,   Zum 1. Mal gab es eine Mannschaftswertung:
1. Bacherleh Steinach, 2. Mandicho Schützen Merching, 3. KK-Schützen Mering
Jugend männlich: 1. Mathias Kalz, Jugend weiblich: 1. Doris Glas, Junioren männlich: 1. Patrick Menhart, Altersklasse: 1. Günther Bochtler, Damen: 1. Sonja Loder, Sportler männlich: 1. Helmut Bichler
Gauschießen: Einzelwertung: 1. Reinhard Heinzelmann (Alterklasse), Mannschaftswertung: 1. Bacherleh Schützen (Günter Friedl, Reinhard Heinzelmann, Lorenz Kalz)
Rundenwettkämpfe: 1. Mannschaft Luftgewehr (A-Klasse – Klassenerhalt); 2. Mannschaft Luftgewehr (C-Klasse – Klassenerhalt), Mannschaft Pistole (A-Klasse – Klassenerhalt)
100 jähriges Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Steinach am 22.-24.06.01 wurde groß mit dem Schützenverein gefeiert.

 
 

2002  
Schützenkönig: Sepp Peter
Jugendpokal: Gelb Josef jun.
Geburtstagsscheibe gestiftet von Ursula Schlemmer zum 50. Geburtstag, gewonnen Helmut Bichler
Schmelcherpokal: Martin Thurner
Ehrenscheibe gestiftet von Gelb Josef sen., gewonnen von Klaus Oswald
Preisschießen: 1. Martin Schlemmer (4,8 Teiler), 2. Martin Thurner (100 Ringe)
Sommerbiathlon: Stefan Loder, Mannschaftswertung: 1. Bacherleh Steinach mit
Menhart Patrick, Stefan Loder und Helmut Bichler.
Gauschießen fand keines statt.
Rundenwettkämpfe: 1. Mannschaft Luftgewehr ( B- Klasse, Abstieg); 2. Mannschaft
Luftgewehr (C-Klasse, Klassenerhalt), Mannschaft Pistole (A-Klasse, Klassenerhalt)
Neue Vereinskleidung; Herren:(Jacken, Hemden, Bändl, Socken) Damen: (Dirndl)  von Modehaus Hintermair Ried (vom Verein wurde dazu pro Schützen ein Zuschuss von 25% gewährt)
Der 8. Biathlon fand am 24.07.04 statt.
1. Platz: Stefan Loder, 2.Platz: Bichler Helmut, 3.Platz: Menhart Patrick
Mannschaftswertung: 1.Platz: Bacherlehschützen Steinach
Teilnehmer; Steinach, Krieger- und Soldatenverein, KK Mering, Schmiechen
Törgelenfahrt nach Sterzing 26.10.2002
2003  
Schützenkönig: Sepp Georg
Jugendpokal: Gelb Josef jun.
Geburtstagsscheibe gestiftet von Sepp Peter zum 50. Geburtstag, gewonnen von Helmut Bichler
Schmelcherpokal: Heinzelmann Reinhard
Ehrenscheibe gestiftet von Oswald Klaus, gewonnen von Friedl Günter
Preisschießen: 1. Süßmeier Andreas (16 Teiler), 2. Thurner Martin (99 Ringe),
3. Wörle Magdalena (19 Teiler).
Friedl Günter und Kalz Lorenz bekamen das Protektoratsabzeichen des BSSB
Neuwahlen: 1.Vorstand: Bichler Helmuth (wiedergewählt), 2.Vorstand: Sepp Peter
1.Sportleiter: Heinzelmann Reinhard, Jugendleiter: Bichler Klaus (wiedergewählt)  Schriftführer: Menhart Sabrina(wiedergewählt), Schatzmeister: Schlemmer Ursula  (wiedergewählt)
100 jähriges Gründungsjubiläum des Schützenvereins Bacherleh Steinach (1903-2003) Gefeiert wurde mit 34 Vereinen. (27.-29.06.2003)
20.09.2003: 80 jähriges Gründungsfest des Krieger- und Soldatenvereins Steinach. Ab 2003 bekommt der Vorstand 50€ pro Jahr (wurde in der Generalversammlung beschlossen)
Anschaffung von 2 Pressluftgewehren
2004  
Schützenkönig: Bichler Klaus
Jugendpokal: Sepp Manuela
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gab es einen Gau-Jugendkönig, Martin Sepp.
Geburtstagsscheibe gestiftet von Sepp Otto zum 50. Geburtstag, gewonnen von
Menhart Sabrina
Schmelcherpokal: Thurner Martin
Ehrenscheibe gestiftet von Friedl Günter, gewonnen von Scheu Michel
Preisschießen: 1. Bichler Sieglinde (5,0 Teiler), 2. Thurner Martin (99 Ringe), 3. Sepp Michael (8 Teiler).
Vereinsausflug der Ortsvereine ins Auto & Technik Museum nach Sinsheim
Der 9. Biathlon fand am 24.07.04 statt.
1.Platz: Stefan Loder, 2.Platz: Bichler Helmut
Mannschaftswertung: 1.Platz: Bacherlehschützen Steinach
Teilnehmer; FFW Steinach, Krieger- und Soldatenverein, Schützenverein Steindorf (Heinrichshofen), KK Mering
Zum ersten Mal hat der Verein 3 Pressluftgewehre.
2005  
Schützenkönig: Sepp Michael
Zum dritten Mal hat der Verein einen Gauschützenkönig, Stefan Loder.
Jugendpokal(gestiftet von Sepp Georg): Sepp Andreas
Ehrenscheibe gestiftet von Scheu Michael, gewonnen von Gelb Josef jun.
Wanderpokal (gestiftet von Familie Thurner): Heinzelmann Reinhard
Preisschießen: 1.Platz: Scheu Michael (3,0 Teiler), 2.Platz Häberle Hans (94 Ringe)
Zum ersten Mal führten die Bachlerlehschützen ein Bogenschiessen aus.
Mit den Vereinen FFW Steinach, Krieger- und Soldatenverein Steinach, Steinacher Hütt’n und der Steinacher Jugend. Der Schützenverein lag nach dem Finale mit 144 Ringen vor der Feuerwehr mit 140 Ringen.
Schützenverein feierte mit Gunzenlee Kissing das 100jährige Gründungsjubiläum am 12.06.05.
2006  
Schützenkönig: Bichler Helmut
Jugendpokal: Sepp Martin
Ehrenscheibe gestiftet von Gelb Josef jun., gewonnen von Klaßmüller Harald.
Wanderpokal: Andreas Oswald
Preisschiessen: 1.Platz: Häberle Hans (6 Teiler), 2.Platz: Heinzelmann Reinhard
Neuwahlen: 1.Vorstand: Bichler Helmut (wiedergewählt), 2.Vorstand: Sepp Peter (wiedergewählt) 1.Sportleiter: Heinzelmann Reinhard (wiedergewählt), 1.Jugendleiter: Bichler Klaus (wiedergewählt), 1. Schatzmeister: Menhart Sabrina, Schriftführer; Sepp Michael.
Vereinsausflug Richtung Bodenmais und Arber (Bayer. Wald) ins Hotel Böhmer -wald.(14.-15.10.05).
Zum ersten mal wird das Weihnachts-Bingo an der Weihnachtsfeier durchgeführt

 
 

2007  
Schützenkönig: Gelb Josef jun.
Jugendpokal: Chrast Anna
Ehrenscheibe gestiftet von Klaßmüller Harald , gewonnen von Günther Probst.
Wanderpokal: Reinhard Heinzelmann
Preisschiessen: 1.Platz: Andreas Sepp (5,8 Teiler), 2.Platz: Scheu Michael (97 Ringe)
Dem Jugendpokalgewinner wurde vom 2. Bürgermeister ein Ehrenpreis der Gemeinde verliehen.
Freundschaftsschiessen gegen KK-Mering am 24.03.07 in Steinach (Olympische Wertung). Sieger: Bacherleh Steinach.
14.07.07: Grillfest KK-Mering. Anlässlich der 20 jährigen Patenschaft wurde eine Ehrenscheibe ausgeschossen. Sieger: Patrick Menhart mit dem besten Tiefschuss.
28.07.07: Grillfest: Es wurde ein Entenschiessen mit einem Knicklader durchgeführt.
2008  
Schützenkönig: Bichler Klaus
Jugendpokal: Sepp Markus
Ehrenscheibe gestiftet von Günther Probst, gewonnen von Friedl Günter.
Wanderpokal: Lorenz Kalz
Preisschiessen: 1.Platz: Klaus Bichler (9 Teiler), 2.Platz: Michael Scheu (95 Ringe)
Vereinsausflug nach Klausen (Südtirol).
Friedl Günter und Kalz Lorenz bekamen den Goldenen Schützen für über
300RWK-Einsätze.
2009  
Schützenkönig: Kalz Lorenz
Jugendpokal: Chrast Anna
Ehrenscheibe gestiftet von Friedl Günter, gewonnen von Bichler Willi.
Wanderpokal: Michael Scheu
Vereinspokal: Roland Söhl (für die Feuerwehr)
Preisschiessen: 1.Platz: Willi Bichler (3 Teiler), 2.Platz: Michael Scheu (95 Ringe)
Neuwahlen: 1.Vorstand: Helmut Bichler, 2.Vorstand: Sepp Peter (wiedergewählt) 1.Sportleiter: Heinzelmann Reinhard (wiedergewählt), 1.Jugendleiter: Bichler Klaus (wiedergewählt), 1. Schatzmeister:, Schriftführer; Sepp Michael (wiedergewählt).
2010  
Schützenkönig: Reinhard Heinzelmann
Jugendpokal: Sebastian Chrast
Ehrenscheibe gestiftet von Willi Bichler, gewonnen von Robert Greiner.
Wanderpokal: Reinhard Heizelmann
Vereinspokal: Peter Sepp (für die Schützen)
Hochzeitsscheibe zur Goldenen Hochzeit gestiftet von Familie Huber gewonnen Josef Gelb jun.
Preisschiessen: 1.Platz: Günter Friedl (11 T), 2.Platz: Reinhard Heinzelmann (94 R.)
Merchinger Advent
2011  
Schützenkönig: Martin Sepp
Jugendpokal: Sebastian Chrast
Ehrenscheibe gestiftet von Robert Greiner, gewonnen von. Sieglinde Bichler
Wander-Horn: Martin Sepp
Vereinspokal: Harald Klaßmüller (für die Schützen)
Preisschiessen: 1.Platz: Marco Puziak (5 T), 2.Platz: Reinhard Heinzelmann (95 R.)
Neuwahlen: 2.Vorstand: Marco Puziak 2. Schatzmeister: Lutz Steinberg,
Merchinger Advent
2012  
Schützenkönig: Alexander Chrast
Jugendpokal: Alexander Greiner
Ehrenscheibe gestiftet von Sieglinde Bichler, gewonnen von. Andreas Süßmeir
Wander-Horn: Helmut Bichler
Vereinspokal: Thomas Röhm (für die Schützen)
Preisschiessen: 1.Platz: Rudolf Süßmeier (3 T), 2.Platz: Reinhard Heinzelmann (92 R.)
Neuwahlen:
1.Vorstand: Patrick Menhart 2.Vorstand: Martin Sepp 1. Schatzmeister: Helmut Bichler 2. Schatzmeister: Sabrina Bichler 1. Sportleiter Reinhard Heinzelmann (wiedergewählt) 2. Sportleiter: Lutz Steinberg 1. Jugendleiter Andreas Süßmeier (wiedergewählt) 2. Jugendleiter Thomas Röhm 1. Beisitzer Karl Huber (wiedergewählt) 2. Beisitzer Robert Greiner (wiedergewählt)
1. Schriftführer: Michael Sepp
Osterschiessen
Ausflug nach Südtirol am 06./ 07 Oktober
Kirchweih- und Zimmerstutzenschiessen
Merchinger Advent
2013  
Schützenkönig: Lutz Steinberg
Jugendpokal: Alexander Greiner
Ehrenscheibe gestiftet von Andreas Süßmeir, gewonnen von. Bichler Klaus
Wander-Horn: Heinzelmann Reinhard
Vereinspokal: Schlemmer Martin (für die Krieger und Soldaten)
Preisschiessen: 1. Sepp Michael (24 T), 2.Platz: Bichler Helmut (94 R.)
110 jähriges Vereinsjubiläum des Schützenvereins Bacherleh Steinach (1903 bis 2013)
Merchinger Advent
2014  
Schützenkönig: Thomas Röhm
Jugendpokal: Sebastian Bichler
Ehrenscheibe gestiftet von Bichler Klaus, gewonnen von. Rudolf Süßmeir
Wander-Horn: Karl Huber
Vereinspokal: Michael Sepp (für die Schützen)
Preisschiessen: 1. Jürgen Schweiger (19 T), 2.Platz: Michael Scheu (95 R.)
Osterschiessen
Vereinsausflug zum Königssee
Starkbierfest mit Kesselfleisch essen
Fußballspiel Schützen gegen VBT
Kirchweih- und Zimmerstutzenschiessen
Merchinger Advent

2015  
Schützenkönig: Michael Scheu
Jugendpokal: Alexander Greiner
Ehrenscheibe gestiftet von Rudolf Süßmeir, gewonnen von. Robert Greiner
Wander-Horn: Markus Sepp
Vereinspokal: Claus Oswald (für die Feuerwehr)
Preisschiessen: 1. Bichler Helmut (14 T), 2.Platz: Michael Scheu (94 R.)
Neuwahlen:
1.Vorstand: Patrick Menhart 2.Vorstand: Martin Sepp 1. Schatzmeister: Helmut Bichler 2. Schatzmeister: Sabrina Bichler 1. Sportleiter Reinhard Heinzelmann (wiedergewählt) 2. Sportleiter: Lorenz Kalz 1. Jugendleiter Michael Scheu 2. Jugendleiter Andreas Süßmeier 1. Beisitzer Karl Huber (wiedergewählt) 2. Thomas Röhm
Osterschiessen
Starkbierfest mit Kesselfleischessen
Kirchweihschiessen
Merchinger Advent

 
 

2016  
Schützenkönig: Thomas Röhm
Jugendpokal: Alexander Greiner
Ehrenscheibe gestiftet von Robert Greiner, gewonnen von. Alexander Greiner
Wander-Horn: Patrick Menhart
Vereinspokal: Mathias Hill (für den VBT)
Preisschiessen: 1. Michael Scheu (6 T), 2.Platz: Sieglinde Storhas (97 R.)
Osterschiessen
Starkbierfest mit Haxenessen
Ausflug nach Schloss Kaltenberg zu den Feierlichkeiten zu 500 Jahre bayrisches Reinheitsgebot
Schützenausflug auf die Kaiserhütte in Eng bei Hinterriss.
Kirchweihschiessen
Merchinger Advent
2017
Schützenkönig: Reinhard Heinzelmann
Jugendpokal: Alexander Greiner
Ehrenscheibe gestiftet von Alexander Greiner, gewonnen von. Max Schweiger
Wander-Horn: Martin Sepp
Vereinspokal: Harald Klaßmüller (für die Schützen)
Preisschiessen: 1. Greiner Robert (6T), 2.Platz: Michael Scheu (96 R.)
Osterschiessen
Starkbierfest mit Haxenessen
Ausflug skyline park
Kirchweihschiessen
Merchinger Advent
2018

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü